WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gibt Stahl keine Chance!

14.09.2015

Der WTX UNI ist ein Allrounder, der selbst schwierigsten Anforderungen gewachsen ist und seinem Vorgänger in Sachen Standzeiten und Vorschub deutlich überlegen ist.

Das Zusammenspiel aus Dragonskin-Beschichtung, Hartmetallsubstrat und seiner Geometrie macht den neuen „WTX UNI“ besonders verschleißbeständig und sorgt für eine Standzeiterhöhung von bis zu 50%.

Spätestens seit wir die Wendeschneidplatten mit DRAGONSKIN-Beschichtung eingeführt haben, liegen die Vorteile unserer innovativen Beschichtungstechnologie auf der Hand: „deutlich längere Standzeiten wegen geringerem Verschleiß und eine starke Performance“, so lautet der allgemeine Tenor in den Fertigungsbetrieben, die auf Qualitätswerkzeug mit DRAGONSKIN-Beschichtung schwören. Als logische Konsequenz gehen wir nun einen Schritt weiter und veredeln auch rotierende Werkzeuge mit der „Drachenhaut“. Den Anfang macht der Universalbohrer WTX-Uni.

Mit der einzigartigen Beschichtungstechnologie DRAGONSKIN wurde ein bis dato unerreichtes Leistungsniveau bei Fräs- und Drehwendeplatten erreicht. Nun sollen auch Bohrer die extrem harte und beinahe unzerstörbare Oberflächenbeschichtung erhalten. Die Drachenhaut-Premiere feiert der WTX-Uni, einer der beliebtesten Universalbohrer im WNT-Produktsortiment. WNT-Produktmanager Wolfgang Schneider freut sich über die Einführung: „Mit der speziellen Beschichtung wird der WTX-Uni noch leistungsfähiger und kann mit einer deutlich höheren Schnittgeschwindigkeit gefahren werden. Wir haben den Bohrer im hauseigenen Technical Center auf Herz und Nieren getestet und festgestellt, dass sich die Standzeiten um bis zu 50% erhöht haben. Das hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen“, freut sich der Produktmanager über die erfolgreichen Tests.

Aber nicht nur bei den Technikern der WNT hinterließ der WTX-Uni einen bleibenden und durchwegs positiven Eindruck. Auch bei einem gemeinsamen Firmenevent zusammen mit dem WNT-Partner DMG MORI konnten sich Kunden bei einer Vorführung des WTX-Uni von der einzigartigen Performance des Bohrers persönlich überzeugen und waren restlos begeistert.

Bereits auf den ersten Blick lassen sich Unterschiede im Vergleich zum Vorgänger ausmachen. So wurde exklusiv für WNT der Schneidteil mit einer goldenen Beschichtung versehen, um eine bessere Verschleißerkennung zu garantieren. Aber auch hinter seiner Goldschicht weiß der Bohrer zu glänzen, wie ein Blick durchs Mikroskop verrät. Hier wird das Zusammenspiel aus Dragonskin-Beschichtung, Hartmetallsubstrat und Geometrie deutlich, die für die enorme Widerstandsfähigkeit und Verschleißbeständigkeit verantwortlich sind. Anwendungen, die besonders schnell und prozesssicher gefahren werden müssen und bei denen lange Standzeiten unverzichtbar sind, kommen an diesem Bohrer nicht vorbei.

Eine weitere Stärke spielt der WTX-Uni auch mit seinen universellen Einsatzmöglichkeiten aus. Er kommt im Durchmesser-Bereich von 3 – 25 mm zum Einsatz und wird außerdem mit allen drei Schafttypen (HA, HB, HE) angeboten. Mit diesen Eigenschaften ist der Allrounder eine flexible Einsatzwaffe, die auch schwierigsten Anforderungen gewachsen ist.

Fazit: Mit dem WTX-Uni präsentieren wir den ersten Bohrer mit DRAGONSKIN-Beschichtung, der in Sachen Standzeit und Vorschub im Vergleich zum Vorgänger nochmal deutlich nachgelegt hat. Wer bei diesen vielen Vorteilen nun höhere Anschaffungskosten vermutet, liegt falsch. Während sich Lebensdauer, Performance und Prozesssicherheit erhöht haben, ist der Preis für den WTX-Uni gleich geblieben. 

Weitere Infos zu diesem und allen anderen Produkten von WNT finden Sie unter www.wnt.com.