WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logistické centrum – srdce podniku

Direkt nach der Wirtschaftskrise im Jahr 2009 verzeichnete die WNT einen enormen Nachfrageboom und musste feststellen, dass die Logistikanlage der großen Nachfrage nicht mehr gewachsen war. Aus diesem Grund kam eine Idee auf den Tisch, über die bereits vor der Krise diskutiert wurde: die Investition in ein modernes Logistikzentrum, das die Effizienz bei gleichbleibenden Personalkosten um ein Vielfaches steigern sollte. Bereits im September 2011 wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt und die neue Anlage in Betrieb genommen. Mit ihr war es nun möglich die rund 3000 Aufträge und über 8500 Kommissionierpositionen besonders effizient durchzuführen – mit dem Ziel die tagfertige Versandbereitstellung aller Aufträge die bis 19 Uhr im SAP- System eingegeben werden zu 100% sicherzustellen. 

Anders als man vielleicht vermuten möchte, stammt die Technologie hinter dem automatisierten Teil der Anlage nicht aus der Werkzeugindustrie, sondern aus einer völlig anderen Branche: Der Pharmaindustrie. Auch hier müssen viele kleinere Artikel möglichst schnell zusammengestellt und für den Versand vorbereitet werden. Dieses System hat sich die WNT zum Vorbild genommen und für ihre Zwecke umfunktioniert, sodass nun anstatt der Medikamente das Qualitätswerkzeug automatisch gelagert und kommissioniert wird. In 3 Lagergassen zu je 21 Ebenen stehen ca. 15.000 Container bereit, die jeweils mit bis zu 8 Produkten gefüllten werden können. Je Ebene ist ein Förderwagen (insgesamt 63 Stück) im Einsatz und transportiert die vom Computer angeforderten Kisten mit einer Geschwindigkeit von 3m/sec zu ihrem Bestimmungsort. Besonders turbulent geht es im Logistikzentrum zwischen 16 und 19 Uhr zu. In dieser Zeit gehen 40% der Tagesaufträge ein und sorgen dafür, dass Mensch und Maschine auf Hochbetrieb laufen. 

Durch die Zuverlässigkeit der Anlage wurde 2014 entschieden, das System von 3 auf 5 Lagergassen und von 4 auf 6 Kommissionierports zu erweitern. Nachdem die Erweiterung Mitte Mai 2015 abgeschlossen Ab diesem Zeitpunkt bietet das automatisierte Lager eine Kapazität von ca. 25.000 Behältern und über 110.000 Lagerplätzen. Somit ist es möglich, von den derzeit ca. 10.000 Lieferscheinpositionen pro Tag rund 90% über die automatische Kommissionieranlage abzuwickeln.