WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

WNT’s Speedboat gewinnt britische Meisterschaft

16.09.2015

Der frischgebackene britische National-Champion Steve Hoult mit seinem Hochleistungsboot in Action!

Der frischgebackene britische National-Champion Steve Hoult

Grund zum Jubeln hatte das WNT Red Mist Racing Team letztes Wochenende beim Bedford Grand Prix am Stewartby Lake. Steve Hoult konnte sich mit seinem WNT Speedboat dreimal den 2. Platz holen und gewann damit erstmals die Meisterschaft in der britischen Formel 2.

Bereits beim Qualifying konnte sich Steve Hoult eine gute Ausgangsposition erfahren und startete mit nur 0,5 Sekunden Rückstand auf seinen Konkurrenten Paul Balfour auf dem zweiten Startplatz. Nach einem geglückten Start konnte Steve seinen Rivalen überholen und sich damit an die Spitze setzen. Allerdings wurde der WNT-Pilot daraufhin von Colin Jelf attackiert, mit dem er sich ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte. Vor einer scharfen Kurve wurde Steve ausgebremst, sodass Colin an ihm vorbeiziehen konnte und vor ihm ins Ziel fuhr. Auch im zweiten Durchgang konnte sich Steve Hoult auf dem zweiten Platz behaupten und einen weiteren großen Schritt in Richtung Gesamtsieg machen. Beim entscheidenden dritten Rennen am nächsten Tag gelang es Alan Marshal, sich nach dem Startschuss an Steve und Colin vorbeizuschieben und die Führung zu übernehmen. Nachdem Colin aufgrund technischer Probleme aufgeben musste, ließ sich Steve den zweiten Rang nicht mehr streitig machen und gewann nach drei Zweitplatzierungen an einem Wochenende zum ersten Mal die britische Formel 2 Meisterschaft für das WNT Red Mist Racing Team.

Über das WNT Powerboat:

Die Firma WNT unterstützt das Red Mist Racing Team u. a. bei der Entwicklung neuer Komponenten für das Hochleistungsboot, das Geschwindigkeiten von über 200 km/h erreicht. Erst Ende 2014 wurde im Technical Center der WNT in Sheffield (UK) ein neuer, leichterer Lenkhebel aus Aluminium in Luftfahrtqualität für das Powerboat gefertigt, um die 230 PS-V6-Zweitaktmotoren zu steuern. Dank dieser und anderer gewichtsreduzierender Maßnahmen ist es gelungen, das Speedboat noch schneller zu machen. 

Aktuelles