WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Volles Haus beim Kundenevent von WNT und OPEN MIND

09.03.2016

Aris Maul, Regionalverkaufsleiter Südost/Südwest-Süd von WNT, bei der Begrüßung der zahlreich erschienen Gäste.

Bei den Praxisvorstellungen wurde das trochoidale Fräsen vorgestellt. Besonders hoch was das Interesse, bei der Präsentation der neuen CirularLine CCR Fräser, die ab April erhältlich sind.

Am Freitag, 04. März fand die erste Kundenveranstaltung im neuen Technical Center der WNT Deutschland GmbH zusammen mit dem Softwareentwickler für CAM-Strategien, OPEN MIND, statt. Das Ziel der beiden gastgebenden Unternehmen war es, Kunden aus der Region Informationen zu neuen Technologien und Strategien rund um die Zerspanung zu vermitteln. Ein Angebot, das auf reges Interesse stieß, wie der, bis auf den letzten Platz belegte, Seminarraum zeigte.

Mit den neuen Technologien haben sich auch die Anforderungen, die an die Zerspanungsindustrie gestellt werden, grundlegend verändert. Auf der einen Seite werden die Bauteile immer komplexer und aufwendiger, auf der anderen Seite stehen die Unternehmen unter immensem Zeitdruck und müssen Personal- und Maschinenkosten minimieren. Um über kurz oder lang wirtschaftlich zu bleiben, sind neue technologische Möglichkeiten gefragt, die zur Zeitersparnis beitragen und gleichzeitig werkzeug- und maschinenschonend sind. Das Kundenseminar von WNT und OPEN MIND setzte genau hier an und machte deutlich, wie sich durch innovative hyperMILL MAXX Machining Strategien von OPEN MIND in Kombination mit den neu entwickelten CircularLine CCR-Schaftfräsern von WNT, Prozesse optimieren lassen.

In zwei Theorie- und Praxisteilen lernten die Gäste das Zusammenspiel zwischen CAM-Software und Werkzeug kennen. Nach der Begrüßung durch Aris Maul (Regionalverkaufsleiter Südost/Südwest-Süd), referierte Andy Kuklinski (Abteilungsleiter Technical Business Development bei WNT) zunächst über das trochoidalen Fräsverfahren und ging auf Verfahrensdetails und Anwendungsbereiche ein. Dabei stellte er auch die neuen CircularLine CCR-Schaftfräser von WNT vor, die speziell für trochoidales Fräsen entwickelt wurden und voraussichtlich ab April verfügbar sind. Im zweiten Theorieteil wurde der Schwerpunkt auf weitere innovative Werkzeuge gelegt, wie die AluLine Typ W Schaftfräser sowie die neuen High-Performance-Bohrer WTX-UNI und WTX-FEED. Von der Firma OPEN MIND war Andreas Leser (Vertriebsleiter Deutschland) vor Ort, der einen allgemeinen Überblick über die CAD/CAM Software-Lösungen der in München ansässigen Firma gab und speziell die hyperMILL MAXX Machining Strategien vorstellte. Stand in seinem ersten Theorieteil vor allem die Fräs- und Schruppbearbeitung im Vordergrund, wurde im zweiten Teil ein Video über MAXXimales Bohren gezeigt.

Besonders gut kamen die beiden Praxisteile bei den Besuchern an, die auf den theoretischen Einführungen aufbauten. Bei der ersten Fräsvorführung kamen die neuen CCR-Schaftfräser zum Einsatz, die beim trochoidalen Fräsen sichtlich Eindruck bei den Gästen hinterließen. Gleichermaßen begeistert zeigten sich die Seminarteilnehmer auch bei der zweiten Vorführung, bei der die Stärken von WTX-UNI, WTX-FEED und den Aluline Typ W Schaftfräsern an der Maschine demonstriert wurde.

Die große Beteiligung an dem Workshop und der rege Austausch unter den Teilnehmern bei der Gesprächsrunde haben gezeigt, dass das Interesse an neuen Technologien und Bearbeitungsstrategien bei den Fertigungsunternehmen äußerst hoch ist. Aufgrund der durchwegs positiven Resonanz haben die beiden Gastgeber bereits signalisiert, weitere gemeinsame Kundenevents dieser Art durchzuführen. 

Aktuelles