WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schruppen auf höchstem Level

Mit einer Zustellung von ap 3,3 mm und maximal hohen Vorschüben pro Zahn, erreicht das neue Hochvorschubfrässystem HFC 19 phänomenale Abtragsraten und kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn hohes Zeitspanvolumen und maximale Prozesssicherheit gefordert werden. Die neuen Wendeplatten verfügen über eine patentierte, rechteckige Geometrie mit einem großen Radius und überzeugen, im Verbund mit den vernickelten Werkzeugträgern, mit hoher Steifigkeit und einem weichen Schnitt. Zudem sorgen stabile Anlageflächen für eine optimale Kräfteübertragung und minimieren unerwünschte Vibrationen.

Vorteile des Systems HFC 19

  • Extreme Abtragsraten  
    Mit einer Zustelltiefe von bis zu 3,3 mm und maximal hohen Vorschüben ist höchst effizientes Schruppen möglich.
  • Hohe Laufruhe
    Die Zerspanungskräfte werden vorwiegend in axiale Richtung gelenkt, daher entstehen selbst bei langen Werkzeugauskragungen kaum Vibrationen und die Spindel wird geschont.
  • Maximale Prozesssicherheit
    Dank der optimierten Spanräume wird ein prozesssicheres Ausbringen der Späne gewährleistet.
  • Optimale Kräfteübertragung
    Stabile Anlageflächen sorgen für eine optimale Kraftübertragung.


XOLX 19

  • Hohe Steifigkeit
    weniger Leistungsaufnahme erforderlich und besonders laufruhig, daher auch zur Bearbeitung labiler Bauteile prädestiniert
  • Stabil und schnittig
    wird durch die patentierte, rechteckige Schneidengeometrie und den großen Radius gewährleistet
  • Hohes Zeitspanvolumen
    durch hohe Zustellung und maximal hohen Vorschüben pro Zahn

Praxistest

Material:                            Ti6Al4V (3.7165)
Wendeschneidplatte:      XOLX 190615ER-F40 HCN5240
Werkzeug(e)                      AHFC.63.R.05-19

EinsatzdatenWNTWettbewerber
vc in m/min5050
fz in mm0,710,25
ap in mm3,33
ae in mm4040
KühlungEmulsionEmulsion
Standweg/Bauteil31

Bearbeitungszeit in min