WNT verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Strapazen für den guten Zweck!

13.07.2015

Tony Pennington und Claude Sun

Claude Sun auf der Passhöhe des Black Sail Passes. Laut GPS-Tracker Strava gehören sie zu den Viertschnellsten, die in diesem Jahr die Passhöhe erreichten. Insgesamt stehen sie auf Platz 10 unter allen, die bislang den Pass befahren haben

Tony Pennington auf der Passhöhe des Black Sail Passes.

Nicht nur Werkzeuge, Maschinen und Technologien lassen sich weiterentwickeln, auch eigene, persönliche Leistungen sind verbesserungsfähig. Dies haben kürzlich Claude Sun (Geschäftsführer Business Unit WNT) und Tony Pennington (Geschäftsführer WNTUK) bewiesen, als sie sich erneut der berüchtigten Coast to Coast-Challenge gestellt haben. Ihr Ziel war es, die Strecke, die normalerweise fünf bis sechs Tage in Anspruch nimmt, in nur drei Tagen zu schaffen.

Bereits bei ihrer letzten Fahrt von der Westküste Englands zur Ostküste, benötigten Claude Sun und Tony Pennington nur vier Tage. Die sogenannte „Wheelwright Route“, die von St. Bees nach Robin Hoods Bay führt, wird unter Mountainbiker als Heiliger Gral bezeichnet und basiert auf den Aufzeichnungen des bekannten englischen Buchautoren und Wanderweg-Experten Alfred Wainwright. Die komplette Reise ist 319 Kilometer lang und beinhaltet 5909 Höhenmeter. Sie führt durch die Nationalparks Lake District, Yorkshire Dales und North Yorkshire Moors.

Mit dem Mountainbike kann man die Strecke normalerweise in fünf bis sechs Tagen zurücklegen, zu Fuß benötigt man ca. zwölf Tage. Deshalb beauftragte das WNT-Duo die Firma „c2c Packhorse“, die darauf spezialisiert ist, Gepäck und Equipment von einer Übernachtungsstelle zur nächsten zu befördern. „Ich bin auf die Firma zugegangen und habe ihnen gesagt, dass wir insgesamt drei Tage für die Route einplanen. Die glaubten zunächst an ein Missverständnis, weil ihrer Meinung nach übermenschliche Kräfte notwendig seien, um das zu schaffen. Ich erklärte ihnen aber, dass wir die Strecke schon einmal in vier Tagen bewältigt haben und es jetzt eben in drei Tagen versuchen wollen. Als ich darüber mit Claude sprach, lachte er nur, und die Herausforderung war angenommen“, erzählt Tony Pennington. „So kam es dazu, dass wir in nur drei Tagen mit dem Mountainbike von Küste zu Küste geradelt sind.“

Neben dem Ziel, die persönlichen Leistung zu verbessern, haben sich Claude Sun und Tony Pennington außerdem dazu entschlossen, pro gefahrener Meile £ 1 zu spenden. So kam ein Betrag von £ 396 zusammen, der erneut an die Hilfsorganisationen Cancer Research UK und The British Heart Foundation ging, die in den letzten Jahren bereits durch verschiedene Spendenaktionen von WNT UK mit über £ 30.000 unterstützt wurden.

Daten und Fakten:

 

  • 3 Tage
  • 317 km
  •  5909 Höhenmeter
  • 21 Stunden und 4 Minuten Fahrzeit
  • Am letzten Tag für 165 km insgesamt 8 Stunden und 40 Minuten auf dem Mountainbike
  • Eine gebrochene Kette
  • £ 396 an Cancer Research UK und The British Heart Foundation gespendet, die in den letzten 3 Jahren durch Kundenevents und sonstigen Veranstaltungen bereits über £30,000 erhalten haben.